Der Winter-Wunder-Heirats(fast-Alb)traum

Hohoho ihr Lieben!

Es weihnachtet sehr überall und ich liebe es! Lichter überall, es glitzert und glänzt alles, ich hab sogar schon zwei drei Schneeflöckchen gesehen letzte Woche… Doch dieses Jahr ist die Weihnachtszeit für mich ganz besonders. Denn wir haben spontan letzten Montag beschlossen kommenden Donnerstag zu heiraten. Ja. Genau. Die große Party und die kirchliche Hochzeit findet ja, wie vielleicht manche bereits über Instagram wissen nächstes Jahr Anfang Juni statt. Aber wir dachten uns, warum nicht jetzt schon in ganz kleinem Kreis „Ja“ sagen? Okay. Gut. Das war dann also beschlossen. Heirat standesamtlich am 11.12.2014. Dann frisch getraut schön zum Italiener, danach ab nach Hause umziehen und nur wir zwei Beide ins Winter-Wunderland im Phantasialand. Soweit der Plan.

Dann mussten Ringe her (gesucht und wunderschöne gefunden), ein Anzug (Herr K. aus T., Sie sehen toll darin aus!), Blumen (werd ich noch sehen, aber in der Planung hörten sie sich auch toll an ;-P) und natürlich ein Kleid. Okay, dachte ich mir, gar kein Problem. Expressversand ist dein Freund.  Ich ganz entspannt die Asos Seite gechecked. Jede Menge Kleider gefunden, alle schwuppdiwupp in den Warenkorb und ab dafür mit Expressversand. Freitag sagten sie. Freitag sind die Sachen bei Ihnen, sagten sie. Okay, es wurde Mittwoch. Keine Versandbenachrichtigung. Es wurde Donnerstag. Keine Versandbenachrichtigung. Hmm. Gut. Eventuell schon Panik? Nee erstmal noch warten. Vielleicht haben die das nur nicht aktualisiert. Das Zeug muss ja kommen. Du hast ja Express bezahlt. Dachte ich mir.

Es wurde Freitag. Gähnend räkelte ich mich noch in meinem Bett und rieb mir die müden Augen, als mein Handy ganz kurz und kleinlaut vibrierte. Hmm? Eine Email von Asos? „Leider hatten wir Probleme in unserem Lagerhaus und können die bestellte Ware nicht vor Dienstag liefern. Aber hier ist ein Gutschein über 10%. Okay?“ Gut. Jetzt darf ich. PANIK! Wie bitte??! In einem Kopf läuft eine Endlosschleife mit: Lalalala du bist nackt an deiner Hochzeit und kannst dir einen Gutschein auf die Möpse kleben! No way! Also musste in einer Super-Mörder-Blitz-Shopping-Action ein Kleid besorgt werden. In Köln. Vor Weihnachten. An einem Freitag Nachmittag. Es war genauso wie es sich anhört. Stress. Stress. Oh ein Kleid. Toll! Anziehen, bäh, ausziehen, weiter. Und so in etwa 30?! mal.

Gefunden habe ich dich dann im Jacobi, du mein kleines Winter-Heiratsträumchen. Du sitzt gut. Du bist eine zweite Haut. Du bist sicher nicht jedermanns Heiratsträumchen, aber du bist meiner! :-) Zu sehen gibt es das Träumchen nächsten Donnerstag bzw. nächstes Wochenende. Aber hier schon mal eine Sneak Peak auf ein paar Accessoires. Vielen Dank an die tolle Verkäuferin im Jacobi, die die Ruhe bewahrt hat und mich wirklich ausgezeichnet beraten hat. Ein wundervolles, altes Kaufhaus – groß hell und geschmackvoll – was es schon seit über 120 Jahren an Ort und Stelle gibt. Und danke lieber Mister K. aus. T. für deine Shopping-Ausdauer (6! Stunden, 1 Currywurst, zweimal umparken, Drölfzillionen Euro Parkgebühr und einmal über den Weihnachtsmarkt schieben lassen) und für das Ertragen meiner Ahhhhhh-PANIK!-Attacken. 😛

XoXo

Coco